F+U Sprachschule > Aktuelles
English version   English version


F+U Sprachschulen


  • Fremdsprachenberufe










  • Schulungsort



     
     

    Im Gespräch mit dem tunesischen Bildungsminister - Vertiefung der Zusammenarbeit mit Tunesien

    12.03.2017

    Am 07.03.2017 trafen sich Karl-Heinz Rippel, Leiter der F+U Academy of Languages Heidelberg, und Karl-Heinz Wieland, zuständig für das europäische Mobilitätsprogramm Erasmus+, mit dem tunesischen Bildungsminister Neji Jalloul in Tunis. An dem Gespräch, das in freundschaftlicher Atmosphäre stattfand, nahmen auch der Abteilungsleiter für internationale Zusammenarbeit in Bildung und Forschung Adel Jarboui, der Direktor des Sekundären Bildungsbereichs Mondher Dhouib sowie weitere Ministerialbeamte aus dem schulischen Bereich teil.

    Thema des Gespräches war zunächst der Aufbau eines neuen Prüfungszentrums für Deutsch als Fremdsprache in der direkt am Mittelmeer gelegenen Hauptstadt Tunesiens sowie eines Fortbildungszentrums für kaufmännische Berufe. Gegenstand der Unterredung war darüber hinaus der Ausbau der Kooperation zwischen der F+U Academy of Languages Heidelberg und dem tunesischen Bildungsministerium – unter anderem durch die Organisation eines Weiterbildungsprogrammes in Heidelberg für tunesische Gymnasiallehrer, die Deutsch als Fremdsprache unterrichten.

    Großes Interesse zeigten die Vertreter des Bildungsministeriums auch an den Studienangeboten der Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur (hwtk) sowie der Internationalen Berufsakademie (iba). „Das Angebot an dualen Studiengängen der hwtk und iba stellt eine große Chance für internationale Studienbewerberinnen und -bewerber dar, da hier eine hocheffiziente, auf die Bedürfnisse von Unternehmen zugeschnittene Ausbildung nach einem weltweit angesehenen System geboten werden kann“, erläutert Akademiedirektor Karl-Heinz Rippel. „Durch den steigenden Fachkräftemangel wächst bei deutschen Unternehmen derzeit die Nachfrage nach qualifizierten Studienabsolventinnen und -absolventen stetig. Internationale Studierende werden an der hwtk und der iba optimal auf den deutschen Arbeitsmarkt vorbereitet und könnten so zur Stabilisierung der deutschen Wirtschaft beitragen.“

    Das große Interesse an diesen Themen zeigte sich auch in den tunesischen Medien. Neben einem offiziellen Eintrag auf der Facebook-Seite des Bildungsministeriums, welcher noch am selben Abend mit großer Resonanz veröffentlicht wurde, führte Herr Wieland ein Interview im deutschsprachigen Programm des tunesischen Radiosenders RTCI.

    Auf der mehrtägigen Reise nach Tunesien besuchte Karl-Heinz Wieland außerdem Elitegymnasien, um dort das vielfältige Angebot der F+U Academy of Languages Heidelberg vorzustellen.

    Die F+U Academy of Languages hofft, auch in Zukunft die geschäftlichen Beziehungen mit Tunesien und mit ihrem langjährigen Partner ACCESS weiter ausbauen zu können und freut sich auf eine Vertiefung der Zusammenarbeit.


     
    Advertisement
    Internationale Berufsakademie Rhein-Neckar | Internationale Berufsakademie Darmstadt | Internationale Berufsakademie Berlin | Internationale Berufsakademie Erfurt | Internationale Berufsakademie Bochum | Internationale Berufsakademie Hamburg | Internationale Berufsakademie München | Internationale Berufsakademie der F+U | Akademie für Fremdsprachen | Betriebswirtschaftliches Fortbildungszentrum | Akademie für Wirtschafts- und Sozialmanagement | Akademien für Pflege- und Sozialberufe | Heidelberger Privatschulcentrum | Chemnitzer Privatschulzentrum | Language courses at language school F+U Academy of Languages Heidelberg, Germany | Sprachkurse an der Sprachschule F+U Academy of Languages, Heidelberg Deutschland | www.mcse.de - Microsoft Trainings und Zertifizierungen für IT-Experten