F+U Sprachschule > Aktuelles
English version   English version


F+U Sprachschulen


  • Fremdsprachenberufe










  • Schulungsort



     
     

    Mit der F+U Unternehmensgruppe soll Fußball spielen in China populär werden

    30.09.2017

    China und die F+U Unternehmensgruppe streben eine Kooperation auf sportlicher Ebene an. Daher haben sich Herr Prof. Wang und Gerd Ortlieb von der F+U Unternehmensgruppe Anfang dieser Woche getroffen. Beide Männer haben sich dem Fußball verschrieben und haben eine Sightseeingtour über die Sportstätten Heidelbergs gemacht.

    Auf dem Programm standen der Olympiastützpunkt Sportzentrum Nord, der Vereinsplatz vom TSV Handschuhsheim, der Rasen- und Kunstrasenplatz und auch der neue Fußballcampus, gesponsort von der Dietmar-Hopp-Stiftung. Den teilen sich der DJK Handschuhsheim und der ASC Neuenheim.

    Fußball hat in China einen hohen Stellenwert und nicht nur deshalb, weil Xi Jinping, Chinas Staatschef ein leidenschaftlicher Fußballfan ist. So denkt Prof. Wang, dass die Entwicklung der Kinder vom Fußball profitiert und dennoch wird dieser Sport in China, im Gegensatz zu Deutschland kaum gefördert.

    Augenblicklich gibt es in China lediglich rund 10.000 aktive Fußballer und das bei einer Bevölkerung von 1,3 Milliarden Menschen, laut einem Artikel des „manager magazins“ vom August 2017. Die Struktur des Fußballs ist nicht so ausgefeilt wie hierzulande: Es gibt keine Jugendligen und kaum Fußballplätze oder vergleichbare Sportstätten. Und genau an diesem Schwachpunkt will Prof. Wang ansetzen und durch eine Kooperation mit der F+U Unternehmensgruppe den deutschen Breitensport in China populär machen.

    In einem ersten Schritt dahin will Wang an chinesischen Schulen das Unterrichtsfach „Fußball“ etablieren. In seiner Heimatprovinz Jiang Su wurden in den vergangen Monaten bereits Fußballschulen eröffnet.

    Nach dem gesteckten Ziel von Prof. Wang soll innerhalb der nächsten drei bis fünf Jahre ein Austausch zwischen Deutschland und China aufgebaut werden. Dazu gehört, dass in Deutschland chinesische Trainer ausgebildet werden und deutsche Trainer in China Lehrer und Trainer fortbliden.

    Im Gegensatz zum DFB, der bislang Felix Magath nach Shandong Luneng und den ehemaligen Trainer von Bayer Leverkusen, Roger Schmidt nach Beijing Guoan exportiert hat, hat die F+U Unternehmensgruppe weit mehr im Sinn.

    Nach intensiven Gesprächen haben Prof. Wang und Gerd Ortlieb einen Masterplan ausgearbeitet, um den Spirit und das Know How des Fußballs im Reich der Mitte populär zu machen. Dazu gehört, dass F+U die Ausbildung der Trainer und Lehrer besorgt. Sowohl am Standort Heidelberg, als auch Berlin bietet die Internationale Berufsakademie iba den Studiengang Sportmanagement an.

    Die erste Phase ist schon zu Beginn des kommenden Jahres anberaumt. Erwartet wird die Ankunft von Grundschul- und Sekundarschulleitern aus China. Innerhalb von zwei Wochen sollen sie einen Blitzkurs in Fußballkultur, Vereinsstruktur, Training absolvieren. Außerdem werden Fußballstadien der Metropolregion besichtigt.

    In der zweiten Phase soll ein deutsches Team bestehend aus Gerd Ortlieb, einem Headcoach sowie zwei Assistenten nach China reisen, um dort eine zertifizierte Fortbildung für Lehrer anzubieten. Auch eine Fortbildung mit dem Abschluss der C-Lizenz der UEFA ist denkbar.

    In der dritten Phase sollen chinesische Bachelor-Studierende im Fach Sportmanagement in die Region kommen. Der Zeitraum wären ein bis zwei Jahre. Die Ausbildung hat das Ziel den Studierenden professionelles Fußballtraining und -management zu vermitteln. Danach kehren die so ausgebildeten Trainer in ihre chinesischen Heimatprovinzen zurück und setzen das Erlernte professionell an ihren Schulen um´.


    Quelle: Karin Schmidt / pixelio.de


    Gerd Ortlieb und Lothar Matthäus

       

     
    Advertisement
    Internationale Berufsakademie Rhein-Neckar | Internationale Berufsakademie Darmstadt | Internationale Berufsakademie Berlin | Internationale Berufsakademie Erfurt | Internationale Berufsakademie Bochum | Internationale Berufsakademie Hamburg | Internationale Berufsakademie München | Internationale Berufsakademie der F+U | Akademie für Fremdsprachen | Betriebswirtschaftliches Fortbildungszentrum | Akademie für Wirtschafts- und Sozialmanagement | Akademien für Pflege- und Sozialberufe | Heidelberger Privatschulcentrum | Chemnitzer Privatschulzentrum | Language courses at language school F+U Academy of Languages Heidelberg, Germany | Sprachkurse an der Sprachschule F+U Academy of Languages, Heidelberg Deutschland | F+U Sprachreisen weltweit für Erwachsene und Jugendliche | www.mcse.de - Microsoft Trainings und Zertifizierungen für IT-Experten